Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Nicht verfügbar
Ein schlimmer Verdacht: Der kleine Fürst 129 – Adelsroman
Nicht verfügbar
Ein schlimmer Verdacht: Der kleine Fürst 129 – Adelsroman
Nicht verfügbar
Ein schlimmer Verdacht: Der kleine Fürst 129 – Adelsroman
eBook97 Seiten1 Stunde

Ein schlimmer Verdacht: Der kleine Fürst 129 – Adelsroman

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Derzeit nicht verfügbar

Derzeit nicht verfügbar

Über dieses E-Book

Viola Maybach hat sich mit der reizvollen Serie "Der kleine Fürst" in die Herzen der Leserinnen und Leser geschrieben. Alles beginnt mit einem Schicksalsschlag: Das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg kommt bei einem Hubschrauberunglück ums Leben. Ihr einziger Sohn, der 15jährige Christian von Sternberg, den jeder seit frühesten Kinderzeiten "Der kleine Fürst" nennt, wird mit Erreichen der Volljährigkeit die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen.
"Der kleine Fürst" ist vom heutigen Romanmarkt nicht mehr wegzudenken.

Der Brief eines Anwalts trifft auf Sternberg ein: Etwas Ungeheuerliches wird darin behauptet: Der verstorbene Fürst Leopold habe aus einer außerehelichen Beziehung einen Sohn gehabt. Die Aufregung im Schloss ist groß. Christian, der kleine Fürst, ist außer sich vor Kummer. Der Charakter seines Vaters wird auf einmal entscheidend in Frage gestellt. Den kleinen Fürst beschleicht ein schlimmer Verdacht. Dieses einschneidende Ereignis wird uns alle längere Zeit beschäftigen. Die Affäre von Fürst Leopold erschüttert Schloss Sternberg in seinen Grundfesten. Wie wird der kleine Fürst daraus hervorgehen?


»Ich finde es schön, dass wir uns mal wieder getroffen haben, Corinna«, sagte Marietta von der Hart. »Darauf sollten wir anstoßen!« Sie strich sich die üppige rote Mähne aus dem Gesicht, bevor sie ihr Weinglas hob.


Marietta war eine sehr auffallende Erscheinung, nicht nur ihrer Haare wegen, sondern auch, weil sie ihre Schönheit durch modischen Eigensinn zu unterstreichen wusste. Wo immer sie auftauchte, zog sie die Blicke von Frauen und Männern gleichermaßen auf sich. Sie entwarf Möbel und Gegenstände für den täglichen Gebrauch, und auch da zeigte sie trotz ihrer jungen Jahre bereits eine ganz eigene Handschrift. Gerade hatte sie einen Preis für ›das Sofa der Zukunft‹ gewonnen.


Corinna Roeder hob ihr Glas ebenfalls. Die beiden Frauen waren keine engen Freundinnen, aber sie trafen sich gelegentlich und waren um Gesprächsstoff nie verlegen. Corinna war um einiges älter als Marietta. Sie hatte sehr früh einen Sohn bekommen, war aber mit dem Vater dieses Sohnes nicht mehr zusammen. Darüber sprach sie nicht gern, es war offenbar eine schwierige Beziehung gewesen.


Corinna
SpracheDeutsch
HerausgeberKelter Media
Erscheinungsdatum11. Jan. 2017
ISBN9783740913427
Nicht verfügbar
Ein schlimmer Verdacht: Der kleine Fürst 129 – Adelsroman

Mehr von Viola Maybach lesen

Ähnlich wie Ein schlimmer Verdacht

Titel in dieser Serie (100)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books