Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Raum 12 Eremias, gottloser Streuner
Raum 12 Eremias, gottloser Streuner
Raum 12 Eremias, gottloser Streuner
eBook141 Seiten1 Stunde

Raum 12 Eremias, gottloser Streuner

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Babuun hatte eine Frage:
Eremias, was ist der Mensch?
Und Eremias hatte eine Antwort:
Der Mensch ist eine Erscheinung auf einem Wege aus der Vergangenheit in die Zukunftt -er ist eine eingeschobene Erscheinung sozusagen, eingeklemmt zwischen Vergangenheit und Zukunft.
Der Mensch ist auf der Reise. Von irgendwo her kam er, nach irgendwohin wird er reisen. Der Mensch der Gegenwart ist ein Ausschnitt- ein Wegabschnitt dieser Reise, wenn du so willst.
Babuun hatte eine Frage:
Eremias, was ist der Mensch?
Und Eremias hatte eine Antwort:
Der Mensch der Gegenwart ist ein Tier. Wie alle anderen Tiere ist er auf der Suche nach besseren Lebensbedingungen -nach besseren Weidegründen, wenn du so willst!
Babuun, die Augen schief:
Du meinst, die Menschen seien wie Hühner? Ode wie Schafe, Ziegen, Schweine, Affen, Enten, und Schmeißfliegen, wie Regenwürmer und Ringelwürmer, und Tausendfüßer?
Eremias, auflachend:
Hör mal auf damit.
Babuun war nicht zu bremsen:
Und wie Seegurken -und diese scheußlichen Quabbeldinger. Wie ich höre, gibt es bei euch im Norden eine Quallenplage.
Babuun, nach einer kurzen Unterbrechung:
Ich seh es schon - sie alle sind auf der Suche nach besseren Fressbedingungen.
Eremias, ohne eine Miene zu verziehen:
Allerdings, die überwältigende Mehrheit der Menschen lebt und leibt wie alles andere, was da kreucht und fleucht.
Es ist genaugenommen ist das unbewusste, fraglose Leben aller Tiere und Pflanzen. Es gibt keinen prinzipiellen Unterschied- genaugenommen.
Babuun blieb unzufrieden:
Der Mensch ist ein Tier! Der Mensch auf der Suche nach neuen Weidegründen! Und das soll alles sein?
Eremias, jetzt lächelnd:
Eine Minderheit der Menschen ist auf der Suche. Sie sind mit Wenigem zufrieden, gerademal mit dem, was sie zum Leben benötigen.
gerademal mit dem, was sie am Leibe tragen - und einem Dach - und ein wenig Einsamkeit -viel Einsamkeit- zum Denken.
Babuun, aufseufzend:
Und es gibt nichts dazwischen? Etwas von dem einen und etwas von dem anderen? Gibt es nur die von dir benannten Extreme?
Eremias, lächelnd:
Es gibt alle nur denkbaren Zwischenstufen - in der Tat, die Dinge sind fließend. Sie gehen nahtlos ineinander über. In der Tat, alle Dinge sind fließend.
SpracheDeutsch
HerausgeberTWENTYSIX
Erscheinungsdatum7. Nov. 2018
ISBN9783740720346
Raum 12 Eremias, gottloser Streuner
Autor

Jürgen Timm

Ich gehöre dem Jahrgang 1939 an. Ich bin Geologie und habe viele Jahre in Afrika gearbeitet. Ich hatte viel Zeit, über das Leben nachzudenken. Mein Interesse gilt dem Zwiespalt zwischen der geistigen und der materiellen Welt. Ich frage, ob das schon immer so war, ob der Zwiespalt bereits im Sein an sich verankert ist. Vielleicht ist dieser Zwiespalt nur eine Täuschung. Ich frage - konnte es sein, dass die materielle und die geistige Welt im tieferen Grund ein und dasselbe sind - unterschiedliche Ausformungen des desselben Seins?

Mehr von Jürgen Timm lesen

Ähnlich wie Raum 12 Eremias, gottloser Streuner

Titel in dieser Serie (46)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books