Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Unwriting Nature: Zur Kritik der ökologischen Gewalt
Unwriting Nature: Zur Kritik der ökologischen Gewalt
Unwriting Nature: Zur Kritik der ökologischen Gewalt
eBook209 Seiten5 Stunden

Unwriting Nature: Zur Kritik der ökologischen Gewalt

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Wer von »Ökologie«, »Nachhaltigkeit« oder »Schöpfung« spricht, denkt die Tierethik immer schon mit - so eine gängige These. Tatsächlich zeigen die Diskurse der vergangenen Jahre aber deutlich, dass das Anliegen einer Tierethik, die Tiere als individuelle Subjekte moralisch berücksichtigt, nicht automatisch mit den abstrakten, entindividualisierten Kalkülen der Ökologie in Einklang zu bringen ist: »Ökologische Ethiken« fordern zwar Rechte für Flüsse, Berge, Pflanzen und ganze Planeten, lassen die Ansprüche von Tieren aber meist außen vor. Simone Horstmann zeigt, wie ökologische Argumente in den Theologien zum neuen Einwand gegen die moralischen Ansprüche von Tieren wurden - und wie dadurch das Risiko steigt, Gewalt an Tieren zu legitimieren.
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum31. Dez. 2023
ISBN9783839471197
Unwriting Nature: Zur Kritik der ökologischen Gewalt

Ähnlich wie Unwriting Nature

Titel in dieser Serie (30)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books