Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Was Linke denken: Ideen von Marx über Gramsci zu Adorno, Habermas, Foucault & Co
Was Linke denken: Ideen von Marx über Gramsci zu Adorno, Habermas, Foucault & Co
Was Linke denken: Ideen von Marx über Gramsci zu Adorno, Habermas, Foucault & Co
eBook154 Seiten3 Stunden

Was Linke denken: Ideen von Marx über Gramsci zu Adorno, Habermas, Foucault & Co

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Oft ist zu hören: Es herrscht Entideologisierung. "Links", das ist doch heute mehr so ein Gefühl. Vorschnelle Befunde!, meint Robert Misik. Denn der zeitgemäße Linke hat sehr wohl ein paar Bruchstücke an Theorien im Kopf: Marx' Lehren über die Widersprüche des Kapitalismus; Eduard Bernsteins Postulat, dass Reform im Rahmen des Systems möglich ist; Antonio Gramscis Gedankengänge über Zivilgesellschaft und Hegemonie; den leicht depressiven kulturkritischen Sound der Frankfurter Schule von Walter Benjamin bis Jürgen Habermas; Michel Foucaults Traktate, dass sich Macht eher in Machtknoten dezentriert hat und dass die Unterdrückten bei ihrer Beherrschung mitmachen; eine Prise postmoderne Theorie, dass die Idee einer Wahrheit auch nur eine Täuschung ist; ein großer Schöpflöffel Keynes, ein kleiner Schuss postkoloniale Theorie und viel Entfremdungskritik.

Robert Misik beschreibt rasant und amüsant von A wie Adorno bis Z wie Žižek, aus welchen Brocken sich zeitgenössisches linkes Denken heute zusammensetzt.
SpracheDeutsch
HerausgeberPicus Verlag
Erscheinungsdatum21. Sept. 2015
ISBN9783711753021
Was Linke denken: Ideen von Marx über Gramsci zu Adorno, Habermas, Foucault & Co
Autor

Robert Misik

Robert Misik, geboren 1966, ist Journalist und politischer Schriftsteller und schreibt regelmäßig für die Berliner »tageszeitung«, »Die Zeit«, die »Neue Zürcher Zeitung« und den Wiener »Falter«. Zahlreiche Preise, etwa der Bruno-Kreisky-Förderpreis, 2010 Journalist des Jahres in der Kategorie Online. 2009 Österreichischer Staats­preis für Kulturpublizistik. Autor zahlrei­cher Bücher, zuletzt erschienen im Picus Verlag »Was Linke denken«, »Ein seltsamer Held«, »Herrschaft der Niedertracht«, »Die neue (Ab)Normalität«, »Putin. Ein Verhängnis« (2022).

Mehr von Robert Misik lesen

Ähnlich wie Was Linke denken

Ähnliche E-Books

Politische Ideologien für Sie