Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Die Liebe des Plato: Eine galizische Geschichte
Die Liebe des Plato: Eine galizische Geschichte
Die Liebe des Plato: Eine galizische Geschichte
eBook106 Seiten1 Stunde

Die Liebe des Plato: Eine galizische Geschichte

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Das Geschlecht zu wechseln, um dem Geliebten zu gefallen, ist seit Shakespeare ein ergiebiger Gegenstand der Literatur. Sacher-Masoch unterlegt das Motiv mit seiner eigenen Typologie der Geschlechter, die auch der berühmten Erzählung Venus im Pelz zugrunde liegt: Die Frauen sind zu wahrer Liebe nicht fähig. In "Venus im Pelz" ersetzt der Held deshalb Liebe durch Unterwerfung, in "Die Liebe des Plato" entsagt der junge Graf Tarnow vollständig der Liebe der Frauen – und wird deshalb zum Gegenstand einer raffinierten Täuschung. Schließlich spielt er wider besseres Wissen sogar mit in diesem Spiel, da er seinen "Anatol" nicht verlieren will.
Michael Gratzke hat mit viel Sorgfalt eine Neuausgabe dieser seit langem nicht mehr lieferbaren Erzählung besorgt und kenntnisreich kommentiert. Aufgrund seiner galizischen Wurzeln verkörpert Sacher-Masoch eine literarische Tradition, die im modernen Europa verschüttet ist. So ist vor allem eine zauberhafte Prosa wiederzuentdecken, die den Leser auf ihre eigene Weise in die Welt schneidiger Offiziere, rauschender Ballkleider und flackernder Kerzen entführt.
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum1. Feb. 2012
ISBN9783863001117
Die Liebe des Plato: Eine galizische Geschichte
Autor

Leopold Von Sacher-Masoch

Leopold von Sacher-Masoch (1836-1895/1905) was an Austrian writer and editor who is best known for his erotic story Venus in Furs. Educated in law, history, and mathematics, Sacher-Masoch wrote primarily Galician folklore and later served as editor of Auf der Höhe. Internationale Review (At the Pinnacle. International Review) where he focused on exposing anti-semitism and championing the emancipation of women. The prominence of fantasy and fetish in Sacher-Masoch’s work, particularly in Venus in Furs, led to the coining of the term “masochism” by psychiatrist Richard Freiherr von Krafft-Ebing in 1886. Sacher-Masoch spent the last years of his life under psychiatric care and is believed to have died between 1895 and 1905.

Mehr von Leopold Von Sacher Masoch lesen

Ähnlich wie Die Liebe des Plato

Ähnliche E-Books