Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Die Umsatz-Maschine: Wie Sie mit Vertriebsintelligenz® Umsätze steigern
Mehr als bloß ein Job: Als Führungskraft unternehmerisch denken und handeln
So kommen Sie als Experte ins Fernsehen: Wie Sie den Bildschirm erobern und sich als TV-Experte etablieren
eBook-Reihen30 Titel

Dein Business

Bewertung: 3 von 5 Sternen

3/5

()

Über diese Serie

Genug geredet. Jetzt wird gehandelt. Bahn frei für Übermorgengestalter
Übermorgengestalter, Innovatoren und Zukunftsversteher, das sind die Menschen, die die Unternehmen heute am dringendsten brauchen. Denn natürlich wissen die Führungseliten, dass es allerhöchste Zeit ist, in die Puschen zu kommen, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Dennoch bleiben viele im "Man müsste mal …" stecken. In ungewissen Zeiten fehlt ihnen häufig der Mut, wirklich kühn zu denken und forsch zu handeln. 
Hier tritt das Buch in Aktion. Als "Stimme aus der Zukunft" beschreibt die vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin Anne M. Schüller darin kompakt und zugleich unterhaltsam 25 Initiativen und weit über 100 Aktionsbeispiele, um zügig in Fahrt zu kommen. Diese werden aus der Mitte des Unternehmens heraus von den Mitarbeitenden selbst entwickelt und gemeinsam verwirklicht. Sie sind praxiserprobt, machen Lust auf Transformation und führen schnell zum Erfolg. 
Damit präsentiert die Autorin ihren Leserinnen und Lesern die maßgeblichen Meilensteine zum Übermorgengestalten in drei aufeinander aufbauenden Bereichen: Wie machen wir die Menschen stärker (Future Skills), das Zusammenarbeiten besser (Future Working) und die Innovationskraft im Unternehmen größer (Future Fitness). Das Buch ist ein Must-have für alle, die nach wertvollen Denkanstößen und hilfreichen Anregungen suchen, um eine bessere Zukunft mitzugestalten.
SpracheDeutsch
HerausgeberGABAL Verlag
Erscheinungsdatum28. Feb. 2016
Die Umsatz-Maschine: Wie Sie mit Vertriebsintelligenz® Umsätze steigern
Mehr als bloß ein Job: Als Führungskraft unternehmerisch denken und handeln
So kommen Sie als Experte ins Fernsehen: Wie Sie den Bildschirm erobern und sich als TV-Experte etablieren

Titel in dieser Serie (79)

  • So kommen Sie als Experte ins Fernsehen: Wie Sie den Bildschirm erobern und sich als TV-Experte etablieren

    So kommen Sie als Experte ins Fernsehen: Wie Sie den Bildschirm erobern und sich als TV-Experte etablieren
    So kommen Sie als Experte ins Fernsehen: Wie Sie den Bildschirm erobern und sich als TV-Experte etablieren

    Sie sind Experte und wollen sich selbst, Ihre Themen, Produkte und Dienstleistungen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren? Dieses Buch zeigt Ihnen, welche PR-Tools Sie nutzen können, um Kontakte zu den Medien herzustellen, wie Sie Einstiegshürden überwinden und sich erfolgreich im Fernsehen positionieren. Die Autoren, beide Medienprofis, plaudern aus dem Nähkästchen: Sie verraten, wie Medienleute ticken, wie Sendeformate produziert und Kandidaten ausgewählt werden, wie ein Experten-Casting abläuft und welche Abenteuer sie selbst bei ihrer TV-Arbeit erlebt haben. On Top: Interviews mit anerkannten TV-Experten, Casting-Fibel und Bespielfragen, Dos and Donts im Umgang mit TV-Leuten.

  • Die Umsatz-Maschine: Wie Sie mit Vertriebsintelligenz® Umsätze steigern

    Die Umsatz-Maschine: Wie Sie mit Vertriebsintelligenz® Umsätze steigern
    Die Umsatz-Maschine: Wie Sie mit Vertriebsintelligenz® Umsätze steigern

    ein Unternehmen "schrauben" kann, um im Wettbewerb zu bestehen. Wenn der Weg nicht heißt: Massenentlassungen, Billigst-Preis-Ideologie, Lean-leaner-leanest, dann gibt es nur eins: die Umsätze müssen rauf. Es gibt Unternehmen, die wahre Umsatzmaschinen sind. Wodurch zeichnen sich solche Unternehmen aus? Buhrs Antwort: Durch ein ganzheitliches, wertebewusstes Kompetenzmodell, das - richtig entwickelt - unweigerlich zum Erfolg führt. Kurz: Umsatzmaschinen arbeiten vertriebsintelligent. Anhand von vielen Fallbeispielen aus der europäischen, amerikanischen und asiatischen Wirtschaft stellt das Buch die strategischen Erfolgsfaktoren der Vertriebsintelligenz kurzweilig und prägnant heraus. Dieses Buch richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte, Vertriebsleiter und Verkäufer.

  • Mehr als bloß ein Job: Als Führungskraft unternehmerisch denken und handeln

    Mehr als bloß ein Job: Als Führungskraft unternehmerisch denken und handeln
    Mehr als bloß ein Job: Als Führungskraft unternehmerisch denken und handeln

    Unternehmerisches Denken und Handeln von Führungskräften Jedes Unternehmen sucht sie: Die Führungskraft, die ihren Job mit Leib und Seele ausübt und lebt. Und auch Sie als Führungskraft suchen eine Aufgabe, bei der Sie sich einbringen und die Sie unternehmerisch mitgestalten dürfen. Wie können Sie Ihren Einfluss kontinuierlich steigern und Ihren Bewegungsspielraum im Unternehmen erweitern? Sind Sie auch bereit, die Konsequenzen für ihre unternehmerischen Entscheidungen zu tragen? Carmen Schön ermutigt den Leser, seine unternehmerischen Qualitäten und Fähigkeiten zu entdecken und die täglichen Aufgaben im Job nicht nur zu verwalten, sondern aktiv zu gestalten.

  • Die Sektkelch-Strategie: Die Kunst der erfolgreichen Differenzierung

    Die Sektkelch-Strategie: Die Kunst der erfolgreichen Differenzierung
    Die Sektkelch-Strategie: Die Kunst der erfolgreichen Differenzierung

    Der technologische Fortschritt, die Veränderungen im Kundenverhalten, die Globalisierung und der daraus resultierende, immer schnellere Wandel der Märkte stellen eine ständige Herausforderung für jedes Unternehmen dar. Besonders den KMU fällt es schwer, sich rechtzeitig auf den Wandel einzustellen. Wer bei dem steigenden Wettbewerbsdruck überleben will, ist gezwungen, sich zu differenzieren. Die Sektkelchstrategie dient als durchgängiger Leitfaden, der es speziell kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglicht, ihr gesamtes Innovationspotenzial zu nutzen. Die Unterteilung des Innovationsprozesses in mehrere Phasen schafft die Möglichkeit, die einzelnen Schritte mit Hilfe von unterschiedlichen Personen zu bearbeiten. Jeder, unabhängig von seiner Position im Unternehmen, kann so am Innovationsprozess mitwirken. Der gegliederte, kontinuierlich verlaufende Innovationsprozess wird durch das Einbeziehen aller Mitarbeiter und das Hauptbewertungskriterium "höchster zu erwartender Profit" zum wichtigen Erfolgsfaktor für die Unternehmen.

  • Change Cycle: Wie Sie berufliche und private Veränderungen meistern

    Change Cycle: Wie Sie berufliche und private Veränderungen meistern
    Change Cycle: Wie Sie berufliche und private Veränderungen meistern

    Veränderungen können jeden treffen - den Angestellten und die Führungskraft im Beruf, Jung und Alt im privaten Bereich. Wer mit Veränderungen konfrontiert wird, muss die ganze Aufregung so bewältigen, dass seine Gesundheit, seine Karriere, seine Beziehungen und sein Selbstvertrauen möglichst wenig Schaden nehmen. In Change Cycle helfen Ihnen Ann Salerno und Lillie Brock dabei, jeden Veränderungsprozess erfolgreich zu meistern. Sie erklären Schritt für Schritt auf unterhaltsame Art die sechs vorhersagbaren Phasen von Veränderungen: 1. Verlust, 2. Zweifel, 3. Unbehagen, 4. Entdeckung, 5. Verstehen und 6. Integration. Change Cycle - der Veränderungskreis - ist ein einfaches Instrument, um Veränderungssituationen beruflicher und privater Natur zu bewältigen. Der Leser erhält Tipps, Beispiele und Strategien, um sich geschickt und ausbalanciert durch die einzelnen Phasen zu bewegen.

  • Jenseits vom Mittelmaß: Unternehmenserfolg im Verdrängungswettbewerb

    Jenseits vom Mittelmaß: Unternehmenserfolg im Verdrängungswettbewerb
    Jenseits vom Mittelmaß: Unternehmenserfolg im Verdrängungswettbewerb

    Viele Unternehmen versinken im Mittelmaß: Sie bieten das, was andere auch bieten. Doch auf den dicht beSetzten Märkten von heute genügt das nicht mehr. Durchschnittsprodukte zu Durchschnittspreisen führen im Verdrängungswettbewerb geradewegs ins Abseits. Hermann Scherer zeigt die Wege aus der toten Mitte. Der Marketingexperte entzündet ein Feuerwerk von Ideen rund um Produkte, Märkte und innovative Verkaufsstrategien. Das klar gegliederte und schön gestaltete Buch zeigt den Live-Erfolgsvortrag von Hermann Scherer mit allen Folien und ergänzt um wichtige Kommentare und Zusatzinformationen. In 25 thematischen Modulen hat Scherer zahlreiche Fallbeispiele und eindrucksvolle Best-Practice-Erfahrungen für Unternehmenserfolg zusammengestellt. Ein Buch, von dem jede Führungskraft in Marketing und Verkauf profitieren und sich inspirieren lassen kann.

  • Führung

    Führung
    Führung

    Sie wurden teilweise gekürzt, verändert und mit zusätzlichem Material angereichert. Befehl und Kontrolle, "Führung" von oben ist out. Heute braucht Führung neue Eigenschaften ihre Markenzeichen sind Improvisation und Inspiration. Gefragt sind die einzigartigen Führungsqualitäten von Frauen. Außergewöhnliches Führungstalent gedeiht in einem außergewöhnlichen Arbeitsumfeld.

  • Das Geheimnis großer Leader: Wie erfolgreiche Leader denken und handeln

    Das Geheimnis großer Leader: Wie erfolgreiche Leader denken und handeln
    Das Geheimnis großer Leader: Wie erfolgreiche Leader denken und handeln

    Das große Ziel vor Augen Was kennzeichnet große Leader? Kein anderer als Ken Blanchard, einer der weltweit meistgelesenen Managementau­toren, könnte dies so prägnant auf den Punkt bringen. Eine kurzweilige Wirtschaftsstory, in deren Verlauf Blanchard Sie in die fünf Geheimnisse von wirklichem Führungserfolg einweiht.

  • Bin ich ein Unternehmertyp?: Eigene Fähigkeiten einschätzen, nutzen, optimieren

    Bin ich ein Unternehmertyp?: Eigene Fähigkeiten einschätzen, nutzen, optimieren
    Bin ich ein Unternehmertyp?: Eigene Fähigkeiten einschätzen, nutzen, optimieren

    Die Zahl der jährlichen Unternehmensgründungen steigt wieder in Deutschland: Im Jahr 2006 lag sie bei stattlichen 738.156 (Quelle: Statistisches Bundesamt). Allerdings stehen dieser Zahl 567.439 Unternehmensaufgaben im Jahr 2006 gegenüber. Nicht jeder schafft es also, den Traum von der Selbstständigkeit in der Realität erfolgreich umzusetzen. Ein Hauptgrund dafür ist sicherlich, dass viele Existenzgründer von vornherein falsche Vorstellungen davon haben, was einen modernen Unternehmer ausmacht. Unternehmer fahren BMW, treffen in Netzwerken interessante Menschen und zahlen sowieso nie etwas, weil sie alles absetzen können. Dies sind nur einige der Vorstellungen und Bilder, die viele Menschen von Unternehmern im Kopf haben. Insofern ist es mehr als verständlich, dass es auf den ersten Blick äußerst attraktiv erscheint, Unternehmer zu sein anstatt im Angestelltenverhältnis die Vorgaben seines Chefs umzusetzen. Die Unzufriedenheit vieler Arbeitnehmer durch zunehmende Restrukturierungen, aber auch der gnadenlose Abbau von Firmenpersonal sind weitere Gründe, über eine Selbstständigkeit nachzudenken.

  • Das Verkaufs-Garten-Modell: In vier Schritten zum Verkaufserfolg

    Das Verkaufs-Garten-Modell: In vier Schritten zum Verkaufserfolg
    Das Verkaufs-Garten-Modell: In vier Schritten zum Verkaufserfolg

    Ständiger Verkaufsdruck und die Forderung nach schnellen Ergeb­nissen kann für Verkäufer ermüdend und frustrierend sein. Die ursprüngliche Begeisterung für den Beruf weicht zunehmendem Stress und Frust. Das Buch will Verkäufer unterstützen, den negativen Stress ihres Berufes abzubauen, wieder mit Freude und Enthusiasmus im Verkauf zu arbeiten und – nicht zuletzt – mehr Geld zu verdienen. Mit vielen nützlichen Tipps, die sich auf den gesamten Verkaufsprozess direkt auswirken.

  • Alles ist machbar und 25 andere fatale Irrtürmer im Business: Denkfallen unter die Lupe genommen

    Alles ist machbar und 25 andere fatale Irrtürmer im Business: Denkfallen unter die Lupe genommen
    Alles ist machbar und 25 andere fatale Irrtürmer im Business: Denkfallen unter die Lupe genommen

    Wir alle kennen diese Glaubenssätze, die im Business gelten und die sich oftmals unhinterfragt in unserem Handeln niederschlagen: Erfolg macht glücklich, Misserfolge und Fehler sind mittlere Katastrophen, wenn es der Chef nicht weiß wer dann, ohne Ziele geht gar nichts Aber führen uns genau diese Überzeugungen nicht oft genug in die Irre? Ist unsere Welt nicht zu komplex, als dass sich solch vermeintliche Wahrheiten in Stein meißeln ließen? Ist das Gegenteil nicht genauso wahr? Bertold Ulsamer geht diesen Fragen auf den Grund. Amüsant zu lesen und augenzwinkernd zeigt er, dass und wie typische Business-Überzeugungen in die Irre führen können und wie der Leser wieder auf den Boden der Tatsachen gelangt. Die ganzseitigen Illustrationen von Martin Brosch nehmen die Klischees beim Wort und karikieren sie witzig.

  • Die Zukunft ist menschlich: Manifest für einen intelligenten Umgang mit dem digitalen Wandel in unserer Gesellschaft

    Die Zukunft ist menschlich: Manifest für einen intelligenten Umgang mit dem digitalen Wandel in unserer Gesellschaft
    Die Zukunft ist menschlich: Manifest für einen intelligenten Umgang mit dem digitalen Wandel in unserer Gesellschaft

    Können Sie sich vorstellen, im Alter von einem Roboter gepflegt zu werden? Oder würden Sie in einen Bus ohne Fahrer einsteigen? Die Digitalisierung ist DIE Herausforderung unserer Zeit. In alle Lebensbereiche dringt sie inzwischen vor: Bei den Themen Arbeit, Freizeit, Mobilität und selbst Gesundheit sind digitale Technologien nicht mehr wegzudenken. Antworten auf die Frage, wie der Einzelne und die Gesellschaft vom digitalen Wandel profitieren können, sind aktuell in der Unterzahl oder gar nicht vorhanden. Ängste beherrschen die Mediendebatte. Angetrieben von der Sorge um Datensicherheit und der Gefahr massenhafter Arbeitsplatzverluste durch Robotik und künstliche Intelligenz jagt ein Schreckensszenario das nächste. Was vor Jahrzehnten nur in Science-Fiction-Filmen spielte, scheint nun Realität zu werden: die völlige Unterwerfung des Menschen durch die Maschine. Doch diese fatalistische Darstellung des Themas ist so einseitig wie reißerisch. Es ist an der Zeit für eine neue Perspektive: In ihrem Buch entwickelt Andera Gadeib eine positive Gegenthese, die eine konstruktive Diskussion zulässt und anschaulich verdeutlicht, warum beim Thema Digitalisierung der Mensch in den Mittelpunkt der Betrachtung gehört. Ihr Ziel ist es, den Menschen mithilfe der Errungenschaften des digitalen Zeitalters weiterzubringen und die Zukunft vom Menschen her und für den Menschen zu denken. Das Buch ist ein Manifest, das eine neue positive Dimension in die Digitalisierungsdebatte einbringt. Es ermutigt, das Thema gestaltend und klarsichtig anzugehen, und nimmt jener fatalistischen Sicht den Wind aus den Segeln, die behauptet, der Mensch würde zukünftig von Maschinen beherrscht. Andera Gadeib belegt die Absurdität dieser Meinung und zeigt auf, welche Chancen uns die Digitalisierung bringt, wenn wir im Einklang mit den neuen Möglichkeiten leben. Anhand von konkreten Zahlen, Studien und anschaulichen Beispielen aus allen wesentlichen Lebensbereichen zeigt sie, dass wir alle gefordert sind, ein Mindestmaß an Verständnis für die digitalen Möglichkeiten zu entwickeln und gleichzeitig die Verantwortung für unsere persönliche Zukunft, aber auch für die der Gesellschaft und der Menschheit im Ganzen zu übernehmen. Denn allen Unkenrufen zum Trotz sind es die Gestaltungsfreiheit und der Gestaltungswille jedes Einzelnen, die über die Digitalisierung bestimmen werden.

  • Vom Mitarbeiter zum Mitgestalter: Wie Sie sich mit Klarheit und Courage in unserer Arbeitswelt behaupten

    Vom Mitarbeiter zum Mitgestalter: Wie Sie sich mit Klarheit und Courage in unserer Arbeitswelt behaupten
    Vom Mitarbeiter zum Mitgestalter: Wie Sie sich mit Klarheit und Courage in unserer Arbeitswelt behaupten

    In vielen Unternehmen geht ein tückischer und hochansteckender Virus um: die chronische Unzufriedenheit. Er erwischt vor allem Mitarbeiter, die sich als Opfer unserer Arbeitswelt fühlen und damit zum Verlierer jedes Change-Prozesses werden. Typische Symptome dieser Krankheit sind der Montagsblues und die feste Überzeugung, der heutigen, volatilen Arbeitswelt schutzlos ausgeliefert zu sein. Die Spezies der TOP-Arbeitnehmer hingegen ist immun gegen diesen Unzufriedenheitsvirus. Sie entwickelt ein starkes Abwehrsystem, das vor allem auf zwei überlebenswichtigen Kompetenzen beruht: Klarheit über die eigenen Ressourcen und die Courage, ihre Potenziale auszuschöpfen. Das ist es, was erfolgreiche Arbeitnehmer in Zeiten von VUKA, Change und digitaler Transformation brauchen, damit der eigene Arbeitsplatz eine Quelle der Zufriedenheit wird oder bleibt. Dieses Buch bietet die passenden Werkzeuge, mit denen Arbeitnehmer ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein gewinnen können und gleichzeitig verstehen, was im Unternehmen läuft. Wie funktionieren Veränderungsprozesse? Wieso verhalten sich Menschen unterschiedlich? Und warum ist es häufig so schwer, im Team zu arbeiten? Neben den acht Prinzipien für Klarheit und Courage helfen praxisnahe Beispiele und Theorien wie das Phasenmodell der Veränderung, der Myers-Briggs-Typenindikator oder das Phasenmodell der Teamentwicklung, sich und die anderen besser zu verstehen. Wappnen Sie sich für die neue Arbeitswelt und übernehmen Sie Verantwortung für Ihre persönliche Zufriedenheit! Denn: Nur wer Klarheit darüber hat, wer er ist, was er will und dann die nötige Courage zur Veränderung aufbringt, hat die Chance ein zufriedener und erfolgreicher Arbeitnehmer zu werden.

  • Werde besser!: 15 bewährte Strategien zum Aufbau effektiver Beziehungen im Job

    Werde besser!: 15 bewährte Strategien zum Aufbau effektiver Beziehungen im Job
    Werde besser!: 15 bewährte Strategien zum Aufbau effektiver Beziehungen im Job

    In seinem Wall-Street-Journal-Bestseller zeigt FranklinCoveys Chief People Officer Todd Davis, dass das größte Kapital einer Organisation nicht ihre Mitarbeiter, sondern die Beziehungen zwischen den Mitarbeitern sind. Diese wiederum sind Ausdruck für die persönliche Effektivität jedes Einzelnen. Letztendlich ist die Fähigkeit der Mitarbeiter, gute Beziehungen aufzubauen und aufrechtzuerhalten, der entscheidende Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens. Davis zeigt fünfzehn bewährte Praktiken auf, mit denen einflussreiche Führungskräfte auf jeder Ebene einer Organisation Verantwortung übernehmen, die Qualität der Interaktion mit anderen verbessern und die Fähigkeiten effektiver Beziehungen beherrschen. Dabei stützt sich der Autor auf reale Geschichten aus seiner langjährigen Unternehmenspraxis; Davis' dreißigjährige Erfahrung im Beobachten, Führen und Coachen anderer bringt diese Erfahrungen vermittelt durch seinen zugänglichen, einnehmenden Stil zum Leben. Der Autor beschreibt in seinem neuen Buch die häufigsten Beziehungsfallen, die sich negativ auf persönliche Karrieren und organisationsbezogene Ergebnisse auswirken – für Berufstätige auf allen Ebenen der Wirtschaft, im Regierungs- und Bildungssektor, vom Teamleiter bis zum Präsidenten und CEO. Ein praktischer Leitfaden für alle, die sich einen Wettbewerbsvorteil für ihre Organisation verschaffen möchten, indem sie effektive Beziehungen aufbauen – von den Leistungssteigerungsexperten von FranklinCovey.

  • Wahres Interesse verkauft: Warum Kunden lieber selbst entscheiden als etwas verkauft zu bekommen

    Wahres Interesse verkauft: Warum Kunden lieber selbst entscheiden als etwas verkauft zu bekommen
    Wahres Interesse verkauft: Warum Kunden lieber selbst entscheiden als etwas verkauft zu bekommen

    Im Verkauf pflegen viele Verkäufer immer noch die Vorgehensweise, ihre Kunden zu überreden, sie sogar zu überrollen, ihnen Produkte und Dienstleistungen aufzuschwatzen und sie intensiv zuzulabern. Kurz gesagt, stereotype, wenig individuelle Ansprechmuster haben im Verkauf in den meisten Branchen nach wie vor Hochsaison. Ulrike Knauer zeigt in ihrem Buch einen anderen, effizienteren und vor allem Erfolg versprechenden Weg: Im Fokus des Verkäufers steht dabei, mit dem Kunden persönlich vom ersten Kontakt an eine hohe Verbindlichkeit für den Abschluss herzustellen. Durch eine flexible, personalisierte Ansprache, die einer intensiven Vorbereitung auf und Recherche über die potenziellen Kunden bedarf, demonstrieren Verkäufer von Anfang an wahres Interesse an ihren zukünftigen Kunden. So entsteht Augenhöhe, die wiederum echtes Vertrauen schafft – und genau dieses Vertrauen verkauft! Das Buch veranschaulicht anhand einer fiktiven Geschichte, in der es um einen Verkäufer geht, wie dieser Vertrauensaufbau in der Praxis funktioniert und wie Sie als Verkäufer das wahre Interesse an Ihren Kunden authentisch und echt – ohne Vorspiegeln falschen Interesses oder Täuschung – im Verkauf transportieren. Entscheidend ist dabei neben Ihrer Wertebasis auch das Bewusstsein für den Umgang mit Macht. Die Autorin liefert zahlreiche, während ihrer langjährigen Verkaufspraxis erprobte Methoden und Anregungen, wie Sie sich in Ihrem verkäuferischen Alltag optimal und partnerschaftlich auf Ihre Kunden einstellen und diese so eindeutig davon überzeugen, dass sie eine klare Zusage zum Kauf bereits im Vorhinein geben. Mit dieser agilen, flexiblen und nachhaltigen Methode liegen alle Karten von Anfang an transparent auf dem Tisch und die Wahrscheinlichkeit für unschöne "Verkaufsspielchen" wird minimiert.

  • Wettbewerbsvorteil Gender Balance: Wie Unternehmen durch Geschlechterausgewogenheit erfolgreicher wirtschaften

    Wettbewerbsvorteil Gender Balance: Wie Unternehmen durch Geschlechterausgewogenheit erfolgreicher wirtschaften
    Wettbewerbsvorteil Gender Balance: Wie Unternehmen durch Geschlechterausgewogenheit erfolgreicher wirtschaften

    Seit Jahren wird über das Thema Männer und Frauen in der Arbeitswelt und dabei insbesondere in der Unternehmensführung gesprochen, geschrieben und diskutiert. Und scheinbar wird beim Thema Gleichstellung gehandelt: In Europa wurden durch die Einführung von Quoten klare politische Statements gesetzt. Immer noch wird dabei jedoch vor allem moralisch und feministisch argumentiert. Das hat seine Berechtigung. Doch es gibt darüber hinaus auch harte wirtschaftliche Fakten, die für ein ausgewogenes Verhältnis von Männern und Frauen in den Unternehmen sprechen: Studien beweisen, dass Unternehmen mit gemischten Teams bessere Ergebnisse erwirtschaften als homogene Zirkel. Gender Balance ist somit ein klarer Wirtschaftsfaktor und Wettbewerbsvorteil für Organisationen. Anke van Beekhuis stellt in ihrem Buch die entscheidende Frage, warum die Realität in vielen Unternehmen bis heute trotzdem anders aussieht. Immer noch ist der Anteil von Frauen in den Führungsetagen gering. Was aber bedeutet das konkret für die Unternehmen? Was verpassen sie mit diesem Mangel wirtschaftlich? Welche Probleme entstehen durch das Ungleichgewicht der Geschlechter im Management im Bereich Employer Branding und für die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens in Bezug auf seine Kunden und Kundinnen? Die Antwort der Autorin ist klar und schonungslos: Unternehmen, die die Chancen von Gender Balance nicht nutzen, entgeht Cash! Diese Unternehmen werden im zunehmenden globalen Wettbewerb wirtschaftliche Nachteile haben oder in Zukunft vielleicht gar nicht mehr bestehen können. Die Autorin weiß, wovon sie spricht. Als Bauleiterin hat sie selbst jahrelang in Führungspositionen in einer männerdominierten Branche gearbeitet. Durch diese Erfahrungen, aber auch durch die langjährige Begleitung von Unternehmen in Changeprozessen insbesondere beim Thema Gender Balance kennt sie die Unterschiede zwischen den Verhaltensweisen von Männern und Frauen. Anhand von konkreten Beispielen aus der Unternehmenspraxis und mit großer Sachkenntnis analysiert sie in ihrem Buch die Problemfelder und Entwicklungspotenziale in den Unternehmen und zeigt Organisationen Schritte und Wege auf, wie sie mit Gender Balance Mehrwert generieren und langfristig wettbewerbsfähig bleiben.

  • Die kranke Organisation: Diagnosen und Behandlungsansätze für Unternehmen in Zeiten der Transformation

    Die kranke Organisation: Diagnosen und Behandlungsansätze für Unternehmen in Zeiten der Transformation
    Die kranke Organisation: Diagnosen und Behandlungsansätze für Unternehmen in Zeiten der Transformation

    Mal ehrlich, wie oft denken Sie in Ihrem Job "Das ist doch krank, was wir hier machen!"? In unserer komplexen, dynamischen und vernetzten Arbeitswelt stoßen wir mit den althergebrachten Management- und Führungsmethoden immer häufiger an Grenzen. Wir merken das sehr genau und spüren ein Unwohlsein. Die viel zu schnell gestellte Diagnose lautet häufig: Mit den Menschen stimmt etwas nicht. Wenn wir jedoch den Finger an den Puls unserer Unternehmen halten, stellen wir fest, dass es nicht die Menschen sind, sondern dass die Organisation als System krank ist. Und zwar oft selbst dann, wenn sie nach außen wirtschaftlich gesund ist. Wie bei unserer persönlichen Gesundheit, geht es auch bei Organisationen in Zeiten der Transformation um Prävention, darum, Vorsorge zu treffen, wenn alles in Ordnung scheint. Dabei ist es egal, in welcher Branche ein Unternehmen tätig ist, ob es Produkte oder Dienstleistungen anbietet. Und es spielt auch keine Rolle, ob es sich um ein kleines, mittelständisches oder um ein DAX-Unternehmen handelt, ob es regional, national oder international agiert. Wie eine Organisation tickt, hängt allein davon ab, wie sie sich organisiert, und diese Frage wird in unserer VUCA-Welt immer entscheidender. In ihrem neuen Buch legt Bestseller-Autorin Stephanie Borgert den Finger in die Wunde. Sie analysiert die häufigsten Organisationskrankheiten, zeigt deren Ursachen auf und gibt Hilfestellungen zur Behandlung. Ob Kontrollzwang, Methodengläubigkeit, verknöcherte Organisationsstrukturen oder Besprechungsdiarrhö: Auf ihre bekannte wertschätzend provokative Weise hält die Autorin Organisationen den Spiegel vor, um gelebte Glaubenssätze, Vorurteile und Stereotype zu hinterfragen. Ihr Ziel ist es, die krankhaften Muster abzulegen, unter denen wir leiden und an denen wir trotzdem viel zu oft festhalten, und stattdessen zu einer neuen Haltung und zu neuen Perspektiven zu gelangen, die unsere Unternehmen zukunftsfähig machen.

  • No such Future: Ein Trainingslager für mittelständischen Unternehmerverstand

    No such Future: Ein Trainingslager für mittelständischen Unternehmerverstand
    No such Future: Ein Trainingslager für mittelständischen Unternehmerverstand

    Ihnen wird geraten, sich stärker der Zukunft anzunehmen? Einschlägige Trends zu beachten? Strategien für morgen zu entwickeln? Endlich Nachhaltigkeitsrichtlinien zu formulieren? Fragen Sie sich als Führungskraft oder Unternehmer nicht auch, ob dieser Wahnsinn Methode hat? Jeder kennt den tagtäglichen E-Mail-, Telefon- und Tagungs-Terror: Agenturen und Berater lassen nichts unversucht, um immer neue sprachlich hochgetunte Trendsäue durchs unternehmerische Dorf zu jagen. Und uns diese als unverzichtbar für die Unternehmenszukunft zu verkaufen. Dass viele aufgeschlossene Unternehmer hier Zeit und Geld investieren, ist mangels Alternativen zwar verständlich entschuldbar ist es nicht. Selber denken hilft! Dieses Buch ist ein Anti-Planungsbuch für den Mittelstand. In kritischer Auseinandersetzung mit dem Mainstream im Management und der dazu passenden Trend- und Zukunftsbranche entwickelt das Buch die Anforderungen an das, was flexible Unternehmer ohnehin besser können als die Großen: Selber denken! Dazu bedarf es keiner Universaltrends und komplizierter Ableitungstools, sondern nur weniger Schritte, um die zentralen Stellhebel zu identifizieren, die ein Unternehmen und dessen Zukunft bestimmen. Systematisch, kontrollierbar und unabhängig.

  • Revolution? Ja, bitte!: Wenn Old-School-Führung auf New-Work-Leadership trifft

    Revolution? Ja, bitte!: Wenn Old-School-Führung auf New-Work-Leadership trifft
    Revolution? Ja, bitte!: Wenn Old-School-Führung auf New-Work-Leadership trifft

    Die Digitalisierung rückt den Menschen in den Mittelpunkt. Technologischer Fortschritt eröffnet jedem neue und ungeahnte Möglichkeiten. Das wird unsere Wirtschaft und die Führung in den Unternehmen revolutionieren. Führungskräfte sind herausgefordert. Sie müssen ihren Führungsstil entweder von Grund auf ändern oder zumindest radikal um neue Verhaltensweisen erweitern. Das ist eine der zentralen Thesen dieses Buches. Andreas Buhr und Florian Feltes haben fast fünf Jahre recherchiert, um zu verstehen, was es heißt, in digitalen Zeiten Menschen zu führen. Sie haben mit jenen gesprochen, die in der digitalen Welt als Pioniere gefeiert werden, und sie haben sich Informationen über die neuesten Entwicklungen weit über das Silicon Valley hinaus verschafft. Zusammen mit der University of Luxembourg hat Florian Feltes eine Studie zum Führungsverhalten der Digital Natives durchgeführt. Die Ergebnisse räumen mit Vorurteilen auf und öffnen den Blick für die Revolution, die auf die Unternehmer zukommt. Dabei diskutieren die beiden, der eine Babyboomer, der andere Digital Native, die Ergebnisse ihrer Recherchen höchst strittig miteinander. Gemeinsam haben sie einen neuen Führungskompass entwickelt, der Führungskräfte sicher durch den Digitalisierungsdschungel navigiert. Sie erhalten in diesem Buch konkrete Tipps, wie Sie eine digitale Unternehmensstruktur parallel zur analogen Betriebsstruktur aufbauen und beide miteinander verweben. Methoden, die die Ängste der älteren Mitarbeiter neutralisieren und den Exodus der Gen Y aus Ihrem Unternehmen stoppen. Das alles macht das Buch zu einem fundierten Handbuch, das Sie bei der digitalen Umgestaltung Ihres Unternehmens ständig begleiten wird.

  • Marke statt Meinung: Die Gesetze der Markenführung in 50 Antworten

    Marke statt Meinung: Die Gesetze der Markenführung in 50 Antworten
    Marke statt Meinung: Die Gesetze der Markenführung in 50 Antworten

    Marken begleiten uns auf Schritt und Tritt: vom Brotaufstrich zum Frühstück bis zum Smartphone, außer selbstgestrickten Socken ist nichts mehr um uns herum "ungebrandet". Wir definieren uns automatisch über die Marken, mit denen wir uns umgeben, ob wir es wollen oder nicht. Sogar Dating-Plattformen bieten bereits an, sich potenziellen Partnern über die eigenen "love-brands" vorzustellen. Kurzum: Marken sind im 21. Jahrhundert absolut überall – genau deshalb haben wir alle eine Meinung dazu. Im Privatleben ist dagegen auch wenig einzuwenden. Wenn es jedoch um Markenführung und Markenpositionierung im Unternehmen geht, dann dürfen persönliche Befindlichkeiten und Gefühle keinen Platz finden. Für den entscheidenden Wirtschaftsfaktor Marke sind individuelle Meinungen oder Emotionen in der Markenführung tödlich! Traurig aber wahr: Marke ist kein demokratisches System. Warum das so ist? Weil Marken natürlichen Gesetzmäßigkeiten unterliegen, sagen die Markensoziologen Dr. Arnd Zschiesche und Dr. Oliver Errichiello. Auch die Digitalisierung setzt diese Gesetze nicht außer Kraft, sondern erfordert ihre Durchsetzung noch zwingender. Wer die Regeln nicht kennt und die Grenzen seiner Marke nicht versteht, der zerstört das Vertrauen seiner Kundschaft und verliert sich in Beliebigkeit und Austauschbarkeit. Ein Fazit der Autoren: Marken werden immer von innen zerstört, niemals von außen. Zu viel Meinung, viel zu wenig Wissen: In 50 zeitlosen und modefreien Antworten wollen Zschiesche und Errichiello den vom Zeitgeist geprägten Markendebatten Einhalt gebieten. Sie sprechen Klartext, wo sonst nur diffuses Gerede herrscht, liefern Hard Facts, wo sonst nur alternative Fakten zugrunde liegen. Und sie zeigen, warum jede Marke ein soziales Phänomen ist, das wirtschaftliche Auswirkungen hat. Umgekehrt funktioniert es nicht. Wissenschaftlich fundiert und zugleich spannend zu lesen, zeigen die Autoren auf, welchen Naturgesetzen Marken unterliegen und warum die erfolgreiche Markenführung der entscheidende Erfolgsfaktor jedes Unternehmens ist – auch intern.

  • Führen ohne Psychotricks: Mit Ethik und Anstand Menschen gewinnen

    Führen ohne Psychotricks: Mit Ethik und Anstand Menschen gewinnen
    Führen ohne Psychotricks: Mit Ethik und Anstand Menschen gewinnen

    Der Unternehmensalltag von Führungskräften dreht sich meist um Zahlen, Statistiken, den Wettbewerb und letztlich um Erfolge. Was dabei oft übersehen wird, ist, dass Führung zu einem Großteil Beziehungsmanagement bedeutet. Für viele ist dies jedoch bestenfalls lästiger Alltag, denn das Zwischenmenschliche nimmt im Tagesgeschäft häufig viel Zeit in Anspruch und scheint den vielfältigen Aufgaben dabei eher im Weg zu stehen. Was wäre daher wünschenswerter als ein beherzter Griff in die Psychotrickkiste, um unliebsamen Auseinandersetzungen ein schnelles Ende zu bereiten oder Konflikten gar ganz aus dem Weg zu gehen? Doch das ist zu kurz gedacht: Wer langfristig Erfolge erzielen und kompetente Mitarbeiter dauerhaft binden möchte ist gut beraten, auf die vermeintlich bequemen und schnellen Kniffe zu verzichten. Wer Menschen führt, trägt Verantwortung. Verantwortung für einen anständigen Umgang mit seinen Mitarbeitern. Faule Tricks und Machtspielchen haben dabei nichts zu suchen. Der Schlüssel für einen anständigen und respektvollen Umgang mit Ihren Mitarbeitern liegt in der Wertschätzung, die Sie anderen gegenüber an den Tag legen. Und das hat zuallererst etwas mit Ihrer persönlichen Einstellung zu tun. Es ist also gut, die Psychotricks zu kennen, mit denen man es im Alltag häufig zu tun bekommt. Aber nicht, um sich einen Vorteil zu verschaffen, sondern um sie gezielt unschädlich zu machen. Frank Hagenow zeigt, was Psychotricks sind, wie Sie sie entlarven und einen von Werten geprägten Führungsstil entwickeln. Und er gibt Ihnen effektvolle Werkzeuge, Tipps und Checklisten für die Anwendung in der Praxis an die Hand, um Ihre Kompetenzen für ein Führen auf Augenhöhe zu erweitern. Denn vertrauensvolle Führungsarbeit ist Ihr entscheidender Wettbewerbsvorteil, der letztlich zu mehr Leistung und damit zum Erfolg führt.

  • Für Herzlichkeit gibt's keine App: Service-Excellence in digitalen Zeiten

    Für Herzlichkeit gibt's keine App: Service-Excellence in digitalen Zeiten
    Für Herzlichkeit gibt's keine App: Service-Excellence in digitalen Zeiten

    Erfolg durch Digitalisierung war gestern. Service ist das neue Alleinstellungsmerkmal! Je mehr Branchen von digitalen Wettbewerbern überrannt werden, desto deutlicher zeigt sich: Das Geheimnis der nachhaltig starken Marken ist in Wahrheit ihre Beziehung zum Kunden. Und die wird durch einzigartige Service-Erlebnisse geprägt – digitale und analoge. In diesem inspirierenden Buch weiht der "Service-Experte Nr. 1 in Deutschland" (n-tv) Sie in die Geheimnisse der Kundenbegeisterung ein. Carsten K. Rath verrät, warum auch die besten Digitalisierungsstrategien eigentlich Service-Strategien sind und wie Service-Excellence in jedem Unternehmen zum Kundenmagnet wird.

  • Einfach mehr Profit: Das 3P-System: Erfolgsstrategien für Selbstständige und Unternehmer. People – Process – Presentation

    Einfach mehr Profit: Das 3P-System: Erfolgsstrategien für Selbstständige und Unternehmer. People – Process – Presentation
    Einfach mehr Profit: Das 3P-System: Erfolgsstrategien für Selbstständige und Unternehmer. People – Process – Presentation

    Verdienen Sie als Unternehmer Geld oder sind Sie einfach nur beschäftigt? Viele Unternehmer verschleißen sich in Routineaufgaben, tragen zu hohe Risiken und verdienen zu wenig. Sie arbeiten hart, doch es fehlt der Fokus auf die Maßnahmen mit der größten Hebelwirkung. Philip Semmelroth kennt dieses Dilemma. Mit 18 Jahren gründete er sein erstes Unternehmen und suchte lange nach einer Methodik, um Firmen planbar auf Erfolgskurs zu bringen. Dies gelang und so verkaufte er sein Business erfolgreich an einen Investor. Heute berät er Unternehmen, die mit neuen Strategien durchstarten wollen. Mit diesem E-Book bekommen Sie Einblicke in seine praxiserprobte 3P-Strategie. Sie hilft Ihnen, Gewinne zu steigern, Mitarbeiter leistungsfähiger zu machen und Systeme zu schaffen, die Ihnen als Führungskraft den Ausstieg aus dem Tagesgeschäft ermöglichen und Zeit für strategische Aufgaben verschaffen. Und wenn Sie dann im Anschluss noch mehr darüber wissen wollen, wie Sie Ihr Unternehmen dauerhaft erfolgreich machen können, dann lesen Sie unbedingt auch das Buch mit direkt anwendbarem Praxiswissen von Philip Semmelroth: "55 Business-Turbos für KMU"

  • Bahn frei für Übermorgengestalter!: 25 Quick Wins für Innovatoren und Zukunftsversteher

    Bahn frei für Übermorgengestalter!: 25 Quick Wins für Innovatoren und Zukunftsversteher
    Bahn frei für Übermorgengestalter!: 25 Quick Wins für Innovatoren und Zukunftsversteher

    Genug geredet. Jetzt wird gehandelt. Bahn frei für Übermorgengestalter Übermorgengestalter, Innovatoren und Zukunftsversteher, das sind die Menschen, die die Unternehmen heute am dringendsten brauchen. Denn natürlich wissen die Führungseliten, dass es allerhöchste Zeit ist, in die Puschen zu kommen, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Dennoch bleiben viele im "Man müsste mal …" stecken. In ungewissen Zeiten fehlt ihnen häufig der Mut, wirklich kühn zu denken und forsch zu handeln.  Hier tritt das Buch in Aktion. Als "Stimme aus der Zukunft" beschreibt die vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin Anne M. Schüller darin kompakt und zugleich unterhaltsam 25 Initiativen und weit über 100 Aktionsbeispiele, um zügig in Fahrt zu kommen. Diese werden aus der Mitte des Unternehmens heraus von den Mitarbeitenden selbst entwickelt und gemeinsam verwirklicht. Sie sind praxiserprobt, machen Lust auf Transformation und führen schnell zum Erfolg.  Damit präsentiert die Autorin ihren Leserinnen und Lesern die maßgeblichen Meilensteine zum Übermorgengestalten in drei aufeinander aufbauenden Bereichen: Wie machen wir die Menschen stärker (