Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Hegels Krieg: Die Unausweichlichkeit und Mäßigung des Krieges in den Grundlinien der Philosophie des Rechts - eine Entgegnung auf Klaus Vieweg
Hegels Krieg: Die Unausweichlichkeit und Mäßigung des Krieges in den Grundlinien der Philosophie des Rechts - eine Entgegnung auf Klaus Vieweg
Hegels Krieg: Die Unausweichlichkeit und Mäßigung des Krieges in den Grundlinien der Philosophie des Rechts - eine Entgegnung auf Klaus Vieweg
eBook30 Seiten38 Minuten

Hegels Krieg: Die Unausweichlichkeit und Mäßigung des Krieges in den Grundlinien der Philosophie des Rechts - eine Entgegnung auf Klaus Vieweg

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Der aktuelle Kommentar von Klaus Vieweg bietet eine systematische und pazifistische
Interpretation der außenpolitischen Passagen der
Rechtsphilosophie
von G.W.F. Hegel.
Vieweg versteht Hegel so, dass Interventionen, ein internationaler Friedensbund und
schließlich eine Weltrepublik die Menschheit schützen und einen können. Diese Arbeit
untersucht Viewegs Vorschläge und widerspricht vehement: die Leistung Hegels liegt
im Vorschlag der Mäßigung von Kriegshandlungen und Hass. Einigungsversuche wie
auch Versuche pazifizierender Interventionen müssen diesen Leistungen notwendig
widersprechen und ungerechte, barbarische Kriegsformen provozieren.
Schlagworte: G.W.F. Hegel, Rechtsphilosophie, Theorie des Krieges, Recht im Kriege,
Humanitäre Intervention, Weltrepublik, Weltfrieden.
SpracheDeutsch
HerausgeberTraugott Bautz
Erscheinungsdatum1. Juni 2018
ISBN9783959489058
Hegels Krieg: Die Unausweichlichkeit und Mäßigung des Krieges in den Grundlinien der Philosophie des Rechts - eine Entgegnung auf Klaus Vieweg

Ähnlich wie Hegels Krieg

Ähnliche E-Books

Philosophie für Sie