Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Metaphysik: Das Grundlegende aller Wirklichkeit
Metaphysik: Das Grundlegende aller Wirklichkeit
Metaphysik: Das Grundlegende aller Wirklichkeit
eBook500 Seiten7 Stunden

Metaphysik: Das Grundlegende aller Wirklichkeit

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Dieses bedeutende Werk der antiken Philosophie, Metaphysik, verfasst von Aristoteles, versucht eine umfassende Untersuchung der grundlegenden Natur der Realität. Durch eine Kombination aus rationaler Analyse und philosophischer Spekulation erforscht Aristoteles Konzepte wie Substanz, Ursache, Grund und Existenz, die die Basis jeglichen Seins bilden. Sein literarischer Stil ist präzise und systematisch, und die Metaphysik gilt als eines der einflussreichsten Werke der abendländischen Philosophie, das bis heute Kontroversen und Diskussionen in der akademischen Welt hervorruft. Die Tiefe des Denkens in diesem Buch spiegelt Aristoteles intellektuelle Schärfe und philosophische Raffinesse wider, und sein Einfluss erstreckt sich über Jahrhunderte hinweg bis in die moderne Philosophie.
SpracheDeutsch
HerausgeberMusaicum Books
Erscheinungsdatum4. Juli 2017
ISBN9788075836755
Metaphysik: Das Grundlegende aller Wirklichkeit
Autor

Aristóteles

Aristoteles wird 384 v. Chr. in Stagira (Thrakien) geboren und tritt mit 17 Jahren in die Akademie Platons in Athen ein. In den 20 Jahren, die er an der Seite Platons bleibt, entwickelt er immer stärker eigenständige Positionen, die von denen seines Lehrmeisters abweichen. Es folgt eine Zeit der Trennung von der Akademie, in der Aristoteles eine Familie gründet und für 8 Jahre der Erzieher des jungen Alexander des Großen wird. Nach dessen Thronbesteigung kehrt Aristoteles nach Athen zurück und gründet seine eigene Schule, das Lykeion. Dort hält er Vorlesungen und verfaßt die zahlreich überlieferten Manuskripte. Nach Alexanders Tod, erheben sich die Athener gegen die Makedonische Herrschaft, und Aristoteles flieht vor einer Anklage wegen Hochverrats nach Chalkis. Dort stirbt er ein Jahr später im Alter von 62 Jahren. Die Schriften des neben Sokrates und Platon berühmtesten antiken Philosophen zeigen die Entwicklung eines Konzepts von Einzelwissenschaften als eigenständige Disziplinen. Die Frage nach der Grundlage allen Seins ist in der „Ersten Philosophie“, d.h. der Metaphysik jedoch allen anderen Wissenschaften vorgeordnet. Die Rezeption und Wirkung seiner Schriften reicht von der islamischen Welt der Spätantike bis zur einer Wiederbelebung seit dem europäischen Mittelalter. Aristoteles’ Lehre, daß die Form eines Gegenstands das organisierende Prinzip seiner Materie sei, kann als Vorläufer einer Theorie des genetischen Codes gelesen werden.

Ähnliche Autoren

Ähnlich wie Metaphysik

Ähnliche E-Books

Philosophie für Sie