Entdecken Sie diesen Podcast und vieles mehr

Podcasts sind kostenlos und ohne Abonnement verfügbar. Außerdem bieten wir E-Books, Hörbücher und vieles mehr für nur $11.99/Monat an.

66 - Christiane Lange und DIE SUCHT ZU SEHEN

66 - Christiane Lange und DIE SUCHT ZU SEHEN

VonDIE SUCHT ZU SEHEN. Der Grisebach Podcast


66 - Christiane Lange und DIE SUCHT ZU SEHEN

VonDIE SUCHT ZU SEHEN. Der Grisebach Podcast

Bewertungen:
Länge:
32 Minuten
Freigegeben:
7. Mai 2023
Format:
Podcastfolge

Beschreibung

Herzlich willkommen in Folge 66 von die Sucht zu SEHEN, dem Grisebach-Podcast. Alle zwei Wochen sprechen wir hier mit Menschen, die etwas in der Kunst - oder über sie - zu sagen haben.
Diese Woche zu Gast ist die Kunsthistorikerin Dr. Christiane Lange, seit 2013 Direktorin der Staatsgalerie in Stuttgart. Die Lücken schließen, das hat Christiane Lange sich dort auf die Fahnen geschrieben und meint damit: die weiblichen Lücken in der Geschichte und der Sammlung des Museums.
Viel Furore macht sie dieser Tage mit einer neu eröffneten Ausstellung der Staatsgalerie. »Anti Fashion« heißt sie, gezeigt werden die großformatigen Arbeiten einer der profiliertesten Künstlerinnen der Welt, die Amerikanerin Cindy Sherman, die sich mit Identität und Geschlechterrollen auseinandersetzt und sich dazu selbst immer wieder anders fotografisch in Szene setzt; mal als Clown, mal als Mann, dann wieder als Influencerin.
Wie Christiane Lange es geschafft hat, Cindy Sherman von ihrem Vorhaben und von Stuttgart zu überzeugen, erzählt sie uns jetzt, wir freuen uns und sagen - herzlich willkommen bei Die Sucht zu SEHEN!
Freigegeben:
7. Mai 2023
Format:
Podcastfolge

Titel in dieser Serie (76)

Grisebach fühlt sich neben dem klassischen Kunsthandel mit Bildern stets auch dem Auftrag verpflichtet, Kultur zu vermitteln und Diskurse zu fördern. Es dreht sich hier nicht ausschließlich um die Kunst an sich, sondern immer auch um die Geschichten dahinter. Und genau damit befasst sich der neue Grisebach Podcast. Wir sprechen mit berühmten Malerinnen, Musikern und Autorinnen - und allen anderen, die etwas in oder über die Kunst zu sagen haben. Es wird um die Bilder gehen, die unsere Leben prägen. Die uns inspirieren oder verfolgen. Die uns glücklich machen können oder andächtig. Solche, die im Museum hängen. Solche, die vor unserem geistigen Auge entstanden sind. Erinnerungen, Gemälde, Skizzen, Schnappschüsse, Plattencover, Gifs,– Hauptsache, sie haben uns anders auf die Welt sehen lassen. Credits Redaktion und Moderation: Rebecca Casati Schnitt: Juliane Fritz Titelmelodie: Dagobert Cover: Selina Pavel