EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin

Es ist Liebe!

Oliver Pocher liefert das, was unser Land jetzt braucht: Ehrlichkeit, Offenheit, kompromisslose Klarheit, Kampfbereitschaft und den Überlebenswillen der Verzweifelten. Durch den Schleier unserer Tränen (wegen Mehrwertsteuererhöhung in der Gastronomie) sehen wir ihn: Er ist der Erlöser.

Kein zweitrangiger Politiker, kein Weltmeistertitel, kein Angriffskrieg auf Russland und auch nicht die Rücknahme der GastroMehrwertsteuererhöhung könnte die Deutschen besser mobilisieren als er.

Pocher ist durchs Feuer gegangen. Er wurde betrogen, verlassen und gedemütigt. Kein Uli Hoeneß, kein Christoph Daum, kein Alfons Schuhbeck, kein Till Lindemann hat mehr gelitten als

Sie lesen eine Vorschau, starten Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen.

Mehr von EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin

EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin2 min gelesen
Post
Zum Titel Meinetwegen geh’ ich wieder rüber in die DDR. Aber nur, wenn die West-»Elite«, die man uns damals vorgesetzt hat, ihre »Buschzulage« zurückzahlt. KNUT HÖLLBACH, NITTENAU Was träumen Sie nachts? Ich lese den EULENSPIEGEL schon, seit er »Fris
EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin3 min gelesen
»Übersehen Sie Nicht Die Sofakissen!«
Lothar Miguschke (59) gibt Auskunft über das erste und einzige deutsche Amy-Winehouse-Museum Herr Miguschke, wir befinden uns hier in Ihrem neueröffneten Amy-Winehouse-Museum im Meißener Stadtteil Zscheila. Was hat Sie dazu veranlasst, dieses doch ge
EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin5 min gelesen
Fast ein Profi
Die Strapazen sind bestialisch. Mein muskuloskelettales System scheint ob der unmenschlichen Anstrengung wie auf einem Gemälde Dalís zu zerfließen und dabei lichterloh in Flammen zu stehen, als wäre mein Blut Kerosin. Ich drohe, jederzeit zu erblinde

Ähnlich Bücher & Hörbücher