MacLife German

Wer macht den besten Schnitt?

Ein Filmchen im Urlaub erstellen, mit schicken Filtern aufpeppen und auf soziale Netzwerke hochladen – das klappt inzwischen mit praktisch jedem Smartphone. Allerdings ist die Auswahl an Effekten, die Apps und Dienste wie Instagram & Co. bieten, begrenzt. Entsprechend gibt es jede Menge Nullachtfünfzehn-Clips im Netz zu sehen. Du willst auffallen und etwa mit deinem Youtube-Kanal durchstarten oder besonders viele Likes für deine Clips auf Instagram abstauben? Dann kommst du an einem Videoschnittprogramm nicht vorbei. Damit fügst du beliebig viele Aufnahmen aneinander, passt deren Längen und Farben an, leitest mit beeindruckenden Übergängen gekonnt von einer Szene zur nächsten, sorgst mit aufwendigen Effekten für so manchen Hingucker, unterlegst die Clips mit passender Musik sowie packenden Sounds, schneidest die Szenen perfekt zum Beat – und vieles mehr.

Es gibt zahlreiche Videoschnittprogramme am Markt, die das leisten. Apple bietet das kostenfreie iMovie sowie das circa 300 Euro teure Final Cut Pro an. Ein Unterschied ist auf den ersten Blick kaum ersichtlich, der Aufbau der Anwendungen ähnelt sich sehr. In Sachen Funktionalität gibt es im

Sie lesen eine Vorschau, starten Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen.

Mehr von MacLife German

MacLife German1 min gelesen
Apples Übergangs-lösung: Open AI
Eins ist ganz offensichtlich: Apple hat gewaltige Anstrengungen unternommen, um das Thema „Künstliche Intelligenz“ richtig anzugehen. Dazu gehört auch der Aspekt von Chatbots wie zum Beispiel Chat GPT. Obwohl Apple viele KI-Aufgaben auf den jeweilige
MacLife German1 min gelesen
Sonos Ace: Das sind die Alternativen
Im direkten Vergleich zu den Apple AirPods Max ist der Sonos Ace leichter und komfortabler zu tragen. Beide Kopfhörer liefern eine hervorragende Klangqualität, wobei der Sonos Ace das etwas neutralere und detailliertere Klangbild liefert. Die AirPods
MacLife German2 min gelesen
Mac-Apps
Mastodon-Meister: Das soziale Netzwerk Mastodon hat seit der Twitter-Übernahme durch Elon Musk einen enormen Zulauf erhalten. Viele frustrierte Nutzerinnen und Nutzer sind zu dem Open-Source-Netzwerk gewandert und teilen dort kurze Gedanken, Bilder u

Ähnlich