Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Schöne Berlinerinnen: Frauenporträts
Rahel Varnhagen: Ich lasse das Leben auf mich regnen
Mir kann doch nichts geschehen ...: Das Leben der Nesthäkchen-Autorin Else Ury
eBook-Reihen4 Titel

blue notes

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über diese Serie

Zum 100. Geburtstag der Heldin der Weißen Rose!

18. Februar 1943: Hans und Sophie Scholl werden im Münchner Gestapo-Gefängnis verhört, während Joseph Goebbels im Berliner Sportpalast das deutsche Volk auf den "Totalen Krieg" einschwört. Vor diesem Hintergrund entwirft Simone Frieling ein einfühlsames Porträt von Sophie Scholl, beleuchtet ihre Kindheit, Jugend und Studentenzeit sowie die Beziehung zum
langjährigen Freund Fritz Hartnagel und schildert eindrucksvoll ihre innere Entwicklung zur Widerstandskämpferin, die nicht zögerte, ihr Leben für die Freiheit einzusetzen.

Eine Hommage an die Heldin der Weißen Rose und zugleich das vielschichtige Porträt einer mutigen und eigenwilligen jungen Frau jenseits des Mythos.
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum20. Juli 2020
Schöne Berlinerinnen: Frauenporträts
Rahel Varnhagen: Ich lasse das Leben auf mich regnen
Mir kann doch nichts geschehen ...: Das Leben der Nesthäkchen-Autorin Else Ury

Titel in dieser Serie (4)

  • Mir kann doch nichts geschehen ...: Das Leben der Nesthäkchen-Autorin Else Ury

    55

    Mir kann doch nichts geschehen ...: Das Leben der Nesthäkchen-Autorin Else Ury
    Mir kann doch nichts geschehen ...: Das Leben der Nesthäkchen-Autorin Else Ury

    Das Leben der "Nesthäkchen"-Autorin Else UryBiografie Marianne Brentzel beleuchtet das Schicksal der Nesthäkchen-Autorin Else Ury, die von den Nationalsozialisten in Auschwitz ermordet wurde, im Spannungsfeld zwischen jüdischer Tradition und deutscher Kultur. Sie gewährt kenntnisreiche Einblicke in die Lebenswelten des jüdischen Bürgertums und entfaltet anschaulich das Panorama einer ganzen Epoche – von der Kaiserzeit bis zum Dr itten Reich.

  • Schöne Berlinerinnen: Frauenporträts

    56

    Schöne Berlinerinnen: Frauenporträts
    Schöne Berlinerinnen: Frauenporträts

    Der berühmte Flaneur Franz Hessel hat die Berlinerinnen beobachtet und ein kleines Sittengemälde entworfen. Seine Berlinerinnen zeigen Anmut und Gelassenheit Sie wissen Bescheid in Liebe, Mode und vielerlei Dingen. Sie sind lebenspraktisch und tüchtig, aber zu Gefühlen durchaus fähig, ohne sentimental zu sein. Wenn wir die kleinen Prosastücke dieses inzwischen heilichen Klassikers lesen, so stoßen wir auf Passagen "die fast von einer Frau geschrieben sein könnten." (Kurt Tucholsky). So zum Beispiel sein hinreißendes Porträt über Marlene Dietrich –, die Hessel in ihremAlltagzeigt: "kess, selbstbewusst, menschlich, witzig und in jeder Weise glänzend" (ManfredFlügge). Dieser Sammelband ist die ideale Lektüre für alle Berlin-­Flaneure und Besucher.

  • Rahel Varnhagen: Ich lasse das Leben auf mich regnen

    93

    Rahel Varnhagen: Ich lasse das Leben auf mich regnen
    Rahel Varnhagen: Ich lasse das Leben auf mich regnen

    Rahel Varnhagen fasziniert bis heute: Eine emanzipierte Jüdin, die sich taufen ließ, einen deutlich jüngeren nicht-jüdischen Mann heiratete und in Berlin in die Geschichte einging als Salonière, Chronistin und Gesprächspartnerin zahlreicher Künstler und Philosophen, darunter die Gebrüder Humboldt, Fichte, Hegel und Schleiermacher. Heine nannte sie die "geistreichste Frau des Universums", für Goethe war sie "eine schöne Seele" – auch im 21. Jahrhundert lassen sich von ihr immer noch trefflich "Sprüche pflücken". "Auf frischen, kleinen, abstrakten Wegen wollen wir gehen: und auch auf diesen noch dem Wolkenspiel folgen, den Lichtzauber genießen, und auch dem Dunkel, wenn es reizt, nachziehen! " Rahel Varnhagen Dieter Lamping zeichnet in seinem kenntnisreichen Porträt Rahel Varnhagens facettenreichen Lebensweg nach, im Mittelpunkt steht dabei ihr Versuch der Selbstfindung, jenseits aller Konventionen – als Frau, Menschenfreundin und Wohltäterin.

  • Sophie Scholl: Aufstand des Gewissens

    94

    Sophie Scholl: Aufstand des Gewissens
    Sophie Scholl: Aufstand des Gewissens

    Zum 100. Geburtstag der Heldin der Weißen Rose! 18. Februar 1943: Hans und Sophie Scholl werden im Münchner Gestapo-Gefängnis verhört, während Joseph Goebbels im Berliner Sportpalast das deutsche Volk auf den "Totalen Krieg" einschwört. Vor diesem Hintergrund entwirft Simone Frieling ein einfühlsames Porträt von Sophie Scholl, beleuchtet ihre Kindheit, Jugend und Studentenzeit sowie die Beziehung zum langjährigen Freund Fritz Hartnagel und schildert eindrucksvoll ihre innere Entwicklung zur Widerstandskämpferin, die nicht zögerte, ihr Leben für die Freiheit einzusetzen. Eine Hommage an die Heldin der Weißen Rose und zugleich das vielschichtige Porträt einer mutigen und eigenwilligen jungen Frau jenseits des Mythos.

Ähnlich wie blue notes

Ähnliche E-Books