Entdecken Sie diesen Podcast und vieles mehr

Podcasts sind kostenlos und ohne Abonnement verfügbar. Außerdem bieten wir E-Books, Hörbücher und vieles mehr für nur $11.99/Monat an.

Spielt der Standort Deutschland überhaupt noch eine Rolle für die Supply Chains globaler Unternehmen?

Spielt der Standort Deutschland überhaupt noch eine Rolle für die Supply Chains globaler Unternehmen?

VonFelgendreher & Friends - Diskussionen für Supply Chain Fans


Spielt der Standort Deutschland überhaupt noch eine Rolle für die Supply Chains globaler Unternehmen?

VonFelgendreher & Friends - Diskussionen für Supply Chain Fans

Bewertungen:
Länge:
43 Minuten
Freigegeben:
19. März 2024
Format:
Podcastfolge

Beschreibung

Der Wirtschaftsstandort Deutschland steht ja derzeit stark in der Kritik. Deshalb diskutieren wir heute die Frage, welche Relevanz der Standort Deutschland eigentlich noch für die Lieferketten global operierender Unternehmen hat.

Unter anderem geht es um folgende Themen:

- Was hinter dem geplanten Stellenabbau bei einer Reihe von deutschen Traditionsunternehmen in unseren Kernbranchen wie Chemie und Automotive steckt

- Ob Deutschland bei den Schlüsseltechnologien der Zukunft (Halbleiter, KI, Elektromobilität, etc.) konkurrenzfähig genug ist

- Ob der Trend zu Local-for-Local Supply Chains und Near-Shoring die Relevanz des Standorts Deutschland untergräbt

- Warum wir keine signifikante Rückverlagerung von Produktion aus dem Ausland nach Deutschland stattgefunden hat. Und ob Pharma eine Ausnahme werden könnte

- Ob Zukunftstechnologien wie Halbleiterfertigung nur mit erheblichen Subventionen nach Deutschland zu holen sind

- Welche Faktoren global operierende Unternehmen bei der Planung ihrer Produktionsstandorte und Supply Chains aktuell im Auge haben

- Deutschland wurde in den 90er-Jahren zeitweise als "Sick Man of Europe" bezeichnet. Aus der Krise haben wir uns befreit. Inwiefern die Situation heute aber eine andere ist

- Ob wir einfach nur mehr Mut zum Risiko und Unternehmertum brauchen

- Ob wir gerne zu viel Schwarzmalerei betreiben

- Warum wir zu wenig in Forschung und Entwicklung investieren

- Warum unsere Hochschullandschaft sich international immer noch messen, welche Änderungen aber notwendig sind

- Ob die "Krise" die wir gerade wahrnehmen in Wirklichkeit nur eine der "Krise der Geschäftsmodelle" ist. Beispiel: Handel

- Warum Deutschland über Jahrzehnte lang nur ein einziges Softwareunternehmen von globaler Bedeutung hervorgebracht hat (SAP)

- Ob wir im Bereich Klimatechnologie eine Wettbewerbschance haben

- Ob die Innovationen in der Elektromobilität in Zukunft nur noch aus China kommen werden und wie sich die Supply Chains im Automotivebereich verändern

- Wie die Chancen stehen, dass Deutschland nochmal Logistikweltmeister wird

- Ob deutsche Unternehmen besser B2B als B2C können

- und vieles mehr


Die Diskussionsteilnehmer und Stammgäste in dieser Sendung:


- Knut Alicke. Knut ist Partner bei McKinsey, Professor für Supply Chain Management an der Uni Köln und Karlsruhe und Co-Author des Bestsellers “From Source to Sold”. Knut auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/knut-alicke/

- Prof. Dr. Christoph Tripp. Christoph lehrt und erforscht das Thema Distributions- und Handelslogistik an der TH Nürnberg und ist unser Experte für alles was mit Handel und E-Commerce zu tun hat. Christoph auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/prof-dr-christoph-tripp-508b37172/

- Erik Wirsing. Erik ist global für den Innovationsbereich bei DB Schenker verantwortlich und ist daher unser Fachmann für neue Ideen und Technologien in der Logistik. Erik auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/erik-wirsing/

- Frank Vorrath. Frank ist Vice President Supply Chain Services bei Danfoss und war in seiner Laufbahn schon bei UTI-DSV, DHL, Johnson Controls und Gartner. Frank auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/frank-vorrath-2867316/

- Moderiert wird die Sendung von Boris Felgendreher. Boris auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/borisfelgendreher/
Freigegeben:
19. März 2024
Format:
Podcastfolge

Titel in dieser Serie (21)

Wenn ihr Lust auf die Themen Logistik und Supply Chain Management habt, dann seid ihr bei Felgendreher & Friends genau richtig. Denn hier hört ihr regelmäßig spannende und unterhaltsame Diskussionsrunden mit Supply Chain und Logistik Experten. Gemeinsam analysieren, kommentieren und diskutieren wir aktuelle Wirtschaftsthemen aus dem Blickwinkel von Logistik und Supply Chain Management. Die Stammgäste sind: - Knut Alicke. Knut ist Partner bei McKinsey, Professor für Supply Chain Management an der Uni Köln und Karlsruhe, Co-Author des Bestsellers “From Source to Sold” und passionierter Saxophonist. - Erik Wirsing. Erik ist global für den Innovationsbereich bei DB Schenker verantwortlich und ist daher unser Fachmann für neue Ideen und Technologien in der Logistik. - Frank Vorrath. Frank ist Vice President Supply Chain Services bei Danfoss und war in seiner Laufbahn schon bei UTI-DSV, DHL, Johnson Controls und Gartner. - Prof. Dr. Christoph Tripp. Christoph lehrt und erforscht das Thema Distributions- und Handelslogistik an der TH Nürnberg und ist unser Experte für alles was mit Handel und E-Commerce zu tun hat. Das ist natürlich eine geballte Ladung Expertise und Erfahrung die uns dabei hilft, die Themen, die die Branche bewegen, aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten und vor allem auch meinungsstark zu diskutieren. Moderiert wird das Ganze von Boris Felgendreher.