Entdecken Sie diesen Podcast und vieles mehr

Podcasts sind kostenlos und ohne Abonnement verfügbar. Außerdem bieten wir E-Books, Hörbücher und vieles mehr für nur $11.99/Monat an.

(62) Alarm auf hoher See - Warum spielt der Darm verrückt?

(62) Alarm auf hoher See - Warum spielt der Darm verrückt?

VonAbenteuer Diagnose - der Medizin-Krimi-Podcast


(62) Alarm auf hoher See - Warum spielt der Darm verrückt?

VonAbenteuer Diagnose - der Medizin-Krimi-Podcast

Bewertungen:
Länge:
38 Minuten
Freigegeben:
10. Okt. 2023
Format:
Podcastfolge

Beschreibung

Bauchschmerzen und üble Durchfälle - Markus S. hat sich offenbar den Magen verdorben. Nach maximal drei Tagen sollte das wieder vorbei sein, denkt er erst. Doch auch ein halbes Jahr später quälen ihn immer noch regelmäßig heftige Brechdurchfälle. Fünf Mal pro Tag muss er deshalb auf die Toilette. Woran das liegt, können sich seine Ärzte auch nicht erklären. In den nächsten Monaten nimmt er dann über zehn Kilo ab und wird immer schwächer. Wenn das so weitergeht, können die Mediziner für nichts mehr garantieren. Da wechselt Markus S. den Hausarzt - und der hat schließlich die rettende Idee.
|Host: Anke Christians
|Autor: Volker Arend
|https://www.ndr.de/abenteuerdiagnose
|Achtung Spoiler! Wenn ihr auf diese beiden Links klickt, erfahrt ihr mehr über die diagnostizierte Krankheit:
|https://1.ard.de/AD-AlarmaufhoherSee-web
|Hier geht es zur Fernsehfolge in der ARD Mediathek:
|https://1.ard.de/AD-AlarmaufhoherSee-video
|#AbenteuerDiagnose #Podcast
Freigegeben:
10. Okt. 2023
Format:
Podcastfolge

Titel in dieser Serie (48)

Es geht um Menschen mit völlig rätselhaften und abgedrehten Symptomen: eine Frau, die den Tod auf einem Verkehrsschild sitzen sieht. Jemand, der andauernd umkippt und dabei das Gefühl hat, die Ohren werden groß wie eine Suppenschüssel! Einige landen zunächst sogar in der Psychiatrie ... In jeder Folge geht es um die spannende Suche nach der rettenden Diagnose. Es ist wie im Krimi: eine Jagd nach Indizien, Spuren und Beweisen. Stecken die Hinweise in den Blutwerten, Röntgenbildern, Nervenwasserproben oder einer Darmspiegelung? Die Krankheiten sind oft so selten, dass selbst Mediziner staunen!