Entdecken Sie diesen Podcast und vieles mehr

Podcasts sind kostenlos und ohne Abonnement verfügbar. Außerdem bieten wir E-Books, Hörbücher und vieles mehr für nur $11.99/Monat an.

(93) Maniokbrei und Buchexporte

(93) Maniokbrei und Buchexporte

Voneat.READ.sleep. Bücher für dich


(93) Maniokbrei und Buchexporte

Voneat.READ.sleep. Bücher für dich

Bewertungen:
Länge:
53 Minuten
Freigegeben:
4. Aug. 2023
Format:
Podcastfolge

Beschreibung

Jan liest und kocht sich durch Guinea. Daniel ist von einem Buch zu Tränen gerührt. Und ein deutscher Klassiker wird in Korea zum Hit.
Der Dartpfeil hat entschieden: Literatur aus Guinea sollte es sein. Angeregt von den vielen Tipps der eat.READ.sleep.-Community hat sich Jan auf die Suche nach Literatur von dort gemacht – und auch gleich ein Gericht mitgebracht. Vorsicht, scharf! Etwas scharfzüngig wird es auch in der Bestsellerchallenge: Über Humor lässt sich eben doch streiten. Mit Andrea Bélafi vom Goethe-Institut geht die literarische Reise dann weiter nach Korea. Eine deutsche Kinderbuchautorin ist dort der Star der Leseförderung. Und ein deutscher Klassiker feiert in Korea eine riesige Renaissance.
(00:02:59) Tierno Monénembo: „Zahltag in Abidjan“ (Peter Hammer Verlag)
(00:05:55) Toni Jordan: „Dinner mit den Schnabels“ (Thiele Verlag)
(00:15:29) Camara Laye: „Einer aus Kurussa“ (Speer Verlag / nur antiquarisch erhältlich)
(00:19:05) Syd Atlas: „Es war einmal in Brooklyn“ (Rowohlt Kindler Verlag)
(00:26:46) F.C. Delius: „Mein Jahr als Mörder“ (Rowohlt Taschenbuch Verlag)
Unseren Newsletter gibt es hier:
https://ndr.de/eatreadsleep-newsletter
Alle Infos zum Podcast:
https://ndr.de/eatreadsleep
Das Rezept für "Attiéké pour Daniel"
Zutaten:
4 reife Kochbananen
1 Süßkartoffel
5 kleine Zwiebeln
2 bis 3 (scharfe!) Chilischoten
150 g Hühnchenfleisch (wahlweise auch Fisch)
1 Packung Attiéké (wahlweise auch Fufu)
ca. 1 kg Fett zum Frittieren
Salz und Pfeffer
Zubereitung:
Die Kochbananen in breite Stücke schneiden und etwas salzen. Anschließend das Fett in einem Topf zum Sieden bringen und die Bananenstücke etwa fünf bis acht Minuten frittieren. 
Die Zwiebeln kleinschneiden und in einer zweiten Pfanne anbraten. Salz, Pfeffer und die kleingeschnittenen Chilischoten hinzugeben. Dann vorsichtig mit Wasser ablöschen (Spritzgefahr!) und dann mit etwa 500 ml Wasser aufgießen. Die Süßkartoffel und das Fleisch in kleine Streifen schneiden und hinzugeben. Etwa 10 Minuten im Wasser kochen.
Das Attiéke in einem kleinen Topf erhitzen. Solltet ihr, wie ich, Fufu benutzen, dann hat sich ein Mischverhältnis von zwei zu eins bewährt. Also: Ein Becher Fufu in zwei Becher kochendes Wasser geben. Beständig rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Zum Schluss das Attiéké in eine Schale geben, die eingekochte Fleisch-Süßkartoffel-Mischung dazugeben und zuletzt die frittierten Kochbananen hinzufügen. Guten Appetit.
Freigegeben:
4. Aug. 2023
Format:
Podcastfolge

Titel in dieser Serie (92)

Lieblingsbücher, Neuerscheinungen, Bestseller – wir geben Tipps und Orientierung. Außerdem: Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und eine literarische Vorspeise.