Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Minni Mann
Die Mann im Mond
Kleine Mann - was nun?
Hörbuchreihen5 Titel

Minni Mann

Geschrieben von Jan Zenker und Helmut Zenker

Erzählt von Lukas Resetarits

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über diese Serie

Die erfolgreiche Detektivin ist rothaarig, kaum 1,20m groß und gehbehindert. Sie ist alkohol-, kitschsüchtig und intellektuell. Ihre Partner sind ein riesiger Hund und ein übergewichtiger Dauerstudent, der sich manchmal als Fotograf nützlich macht. In der Rubrik „besondere Leidenschaften“ nennt Minni regelmäßig in ihren Kontaktinseraten: Das Quälen von Polizeioberst Lucky Bittner, Morddezernat Wien.
Die Detektivin wird vom Gulaschliebhaber Herbert Konrad heimgesucht, der den Tod seiner Frau beklagt. Schneller als die Polizei erlaubt, findet sich Lucky Bittner vom Morddezernat in Minnis Büro ein. Der Oberst beauftragt die Mann überraschenderweise mit der Beschattung seiner neuen Freundin und legt einen ungewöhnlich hohen Vorschuss auf den Tisch. Dass die Polizei den verzweifelten Konrad als Mörder seiner Frau ins Visier nimmt, ist für Minni die Garantie, dass der Täter woanders zu suchen ist.
Die außergewöhnliche Privatdetektivin „Minni Mann“ wurde bis ins japanische übersetzt!
SpracheDeutsch
HerausgeberCabal Verlag
Erscheinungsdatum1. Okt. 2022
Minni Mann
Die Mann im Mond
Kleine Mann - was nun?

Titel in dieser Serie (5)

  • Kleine Mann - was nun?

    2

    Kleine Mann - was nun?
    Kleine Mann - was nun?

    Die erfolgreiche Detektivin ist rothaarig, kaum 1,20m groß und gehbehindert. Sie ist alkohol-, kitschsüchtig und intellektuell. Ihre Partner sind ein riesiger Hund und ein übergewichtiger Dauerstudent, der sich manchmal als Fotograf nützlich macht. In der Rubrik „besondere Leidenschaften“ nennt Minni regelmäßig in ihren Kontaktinseraten: Das Quälen von Polizeioberst Lucky Bittner, Morddezernat Wien. Mit einem Toten auf der Kühlerhaube ihres Taxis endet für die Detektivin eine durchzechte Nacht. Da Christian Votruba nicht durch den Wagen, sondern durch eine Gewehrkugel zu Fall gebracht wurde, dauert es nicht lange, bis sich Minnis Intimfeind Oberst Lucky Bittner am Tatort blicken lässt. Unermüdlich kämpft sich die Mann durch ein Verwirrspiel aus spendierfreudigen AuftraggeberInnen und prominenten Erpressungsopfern, die das plötzliche Ableben des amtsbekannten Besitzers von Spiel- und Animierclubs nicht besonders traurig stimmt. Die außergewöhnliche Privatdetektivin „Minni Mann“ wurde bis ins japanische übersetzt!

  • Minni Mann

    1

    Minni Mann
    Minni Mann

    Die erfolgreiche Detektivin ist rothaarig, kaum 1,20m groß und gehbehindert. Sie ist alkohol-, kitschsüchtig und intellektuell. Ihre Partner sind ein riesiger Hund und ein übergewichtiger Dauerstudent, der sich manchmal als Fotograf nützlich macht. In der Rubrik „besondere Leidenschaften“ nennt Minni regelmäßig in ihren Kontaktinseraten: Das Quälen von Polizeioberst Lucky Bittner, Morddezernat Wien. Minni Mann darf sich über verstärktes Geschäftsaufkommen freuen. Ein Staatsanwalt, der seinen Namen auf einer Todesliste wieder findet, bittet die Detektivin um Hilfe. Der zweite Mandant ist Kurt Hopfmann, erfolgreicher Fassadenkletterer und Einbrecher. Seit ihm ein Salonlöwe den Mord an seiner Ehefrau in die Schuhe schieben will, ist Hopfmann auf der Flucht vor der Polizei. Zwei Fälle, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, wäre da nicht Minnis Kombinationsgabe. Die außergewöhnliche Privatdetektivin „Minni Mann“ wurde bis ins japanische übersetzt!

  • Die Mann im Mond

    3

    Die Mann im Mond
    Die Mann im Mond

    Die erfolgreiche Detektivin ist rothaarig, kaum 1,20m groß und gehbehindert. Sie ist alkohol-, kitschsüchtig und intellektuell. Ihre Partner sind ein riesiger Hund und ein übergewichtiger Dauerstudent, der sich manchmal als Fotograf nützlich macht. In der Rubrik „besondere Leidenschaften“ nennt Minni regelmäßig in ihren Kontaktinseraten: Das Quälen von Polizeioberst Lucky Bittner, Morddezernat Wien. Der erste und zugleich letzte Auftritt von Kurt Maderna als Stripteasetänzer endet mit einem Blutbad. Auf der Leiche des Nachtklubbesitzers sichert die Polizei eine Visitenkarte mit der Aufschrift „Sweet Surrender“. Zur gleichen Zeit trifft Minni Mann in ihrem Büro auf einen Unbekannten, der sie mit der Suche nach seiner Frau beauftragt und anschließend tot zusammenbricht. Bittner und Sedlak vom Wiener Morddezernat tappen wie üblich im Dunkeln, bis die Mann bei „ihrer Leiche“ ebenfalls eine „Sweet Surrender“-Karte entdeckt. Die Spur führt zu einem Kreis von Geschäftsleuten, die an einem mysteriösen Pyramidenspiel beteiligt sind. Die außergewöhnliche Privatdetektivin „Minni Mann“ wurde bis ins japanische übersetzt!

  • Die Mann ist tot und lässt sie grüßen

    4

    Die Mann ist tot und lässt sie grüßen
    Die Mann ist tot und lässt sie grüßen

    Die erfolgreiche Detektivin ist rothaarig, kaum 1,20m groß und gehbehindert. Sie ist alkohol-, kitschsüchtig und intellektuell. Ihre Partner sind ein riesiger Hund und ein übergewichtiger Dauerstudent, der sich manchmal als Fotograf nützlich macht. In der Rubrik „besondere Leidenschaften“ nennt Minni regelmäßig in ihren Kontaktinseraten: Das Quälen von Polizeioberst Lucky Bittner, Morddezernat Wien. Die Besitzerin eines Spielautomatenimperiums beauftragt die Mann mit der Suche nach einem Toten. Kaum hat die Detektivin den totgeglaubten Ehemann in seinem Versteck aufgestöbert, fällt er einem Mordanschlag zum Opfer, diesmal endgültig. Auf der Suche nach dem Täter verstrickt sich Minni in einem Netz aus Korruption, Intrigen und Waffenhandel. Als sie auch noch ernst zu nehmende Morddrohungen erhält, zieht sich die Schlinge um ihren Hals immer enger. Die außergewöhnliche Privatdetektivin „Minni Mann“ wurde bis ins japanische übersetzt!

  • Selbst ist die Mann

    5

    Selbst ist die Mann
    Selbst ist die Mann

    Die erfolgreiche Detektivin ist rothaarig, kaum 1,20m groß und gehbehindert. Sie ist alkohol-, kitschsüchtig und intellektuell. Ihre Partner sind ein riesiger Hund und ein übergewichtiger Dauerstudent, der sich manchmal als Fotograf nützlich macht. In der Rubrik „besondere Leidenschaften“ nennt Minni regelmäßig in ihren Kontaktinseraten: Das Quälen von Polizeioberst Lucky Bittner, Morddezernat Wien. Die Detektivin wird vom Gulaschliebhaber Herbert Konrad heimgesucht, der den Tod seiner Frau beklagt. Schneller als die Polizei erlaubt, findet sich Lucky Bittner vom Morddezernat in Minnis Büro ein. Der Oberst beauftragt die Mann überraschenderweise mit der Beschattung seiner neuen Freundin und legt einen ungewöhnlich hohen Vorschuss auf den Tisch. Dass die Polizei den verzweifelten Konrad als Mörder seiner Frau ins Visier nimmt, ist für Minni die Garantie, dass der Täter woanders zu suchen ist. Die außergewöhnliche Privatdetektivin „Minni Mann“ wurde bis ins japanische übersetzt!

Weitere Hörbücher von Jan Zenker

Ähnlich wie Minni Mann

Krimi-Thriller für Sie