Entdecken Sie Millionen von E-Books, Hörbüchern und vieles mehr mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testphase. Jederzeit kündbar.

Nicht verfügbar
Wer bin ich?: Der kleine Fürst 119 – Adelsroman
Nicht verfügbar
Wer bin ich?: Der kleine Fürst 119 – Adelsroman
Nicht verfügbar
Wer bin ich?: Der kleine Fürst 119 – Adelsroman
eBook99 Seiten1 Stunde

Wer bin ich?: Der kleine Fürst 119 – Adelsroman

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Derzeit nicht verfügbar

Derzeit nicht verfügbar

Über dieses E-Book

Viola Maybach hat sich mit der reizvollen Serie "Der kleine Fürst" in die Herzen der Leserinnen und Leser geschrieben. Alles beginnt mit einem Schicksalsschlag: Das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg kommt bei einem Hubschrauberunglück ums Leben. Ihr einziger Sohn, der 15jährige Christian von Sternberg, den jeder seit frühesten Kinderzeiten "Der kleine Fürst" nennt, wird mit Erreichen der Volljährigkeit die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen.
"Der kleine Fürst" ist vom heutigen Romanmarkt nicht mehr wegzudenken.

Alexandra von Woyzow fuhr ihren Wagen an den Straßenrand und stieg aus. Der Anblick von Schloss Sternberg auf seiner Anhöhe, im milden Licht des frühen Abends, überwältigte sie. Es war lange her, seit sie zum letzten Mal dort oben gewesen war, diesen Anblick hatte sie beinahe vergessen. Schloss Sternberg war ein elegantes Gebäude, trotz seiner Größe. Die Proportionen stimmten, und die Abendsonne übergoss die helle Fassade mit einem feinen goldenen Schimmer. Es sah aus wie ein Märchenschloss.


»Wunderschön, nicht wahr?«, sagte eine Stimme hinter ihr. Die Worte waren leise gesprochen worden, dennoch zuckte sie zusammen und fuhr erschrocken herum.


Der Mann war dunkelhaarig, wie sie selbst, vielleicht ein paar Jahre älter. Er lächelte entschuldigend. »Ich wollte Sie nicht erschrecken, tut mir leid.« Besonders schuldbewusst sah er freilich nicht aus.


»Ich habe Sie überhaupt nicht gesehen«, erklärte Alexandra.


Er lachte. »Kein Wunder, ich stand ja halb zwischen den Bäumen. Mir ging es wie Ihnen: Ich musste einfach aussteigen und den Anblick in Ruhe genießen.« Er machte eine Kopfbewegung Richtung Schloss. »Ich bin jedes Mal wieder überwältigt.«


»Sind Sie oft hier?«, fragte Alexandra, obwohl sie sich eigentlich nicht auf ein Gespräch mit ihm hatte einlassen wollen, schließlich wurde sie auf Sternberg zum Abendessen erwartet.


»Nicht oft genug«, antwortete er mit charmantem Lächeln. Sein Mund gefiel ihr, besonders, wenn er so lächelte wie jetzt. Überhaupt: Der ganze Mann gefiel ihr. Er hatte kluge Augen, dieses anziehende Lächeln, und er wirkte sehr locker und in sich ruhend.


Zu dieser Einschätzung passte die Art, wie er sich jetzt vorstellte. »Aber wenn Baron
SpracheDeutsch
HerausgeberKelter Media
Erscheinungsdatum15. Nov. 2016
ISBN9783740910983
Nicht verfügbar
Wer bin ich?: Der kleine Fürst 119 – Adelsroman

Mehr von Viola Maybach lesen

Ähnlich wie Wer bin ich?

Titel in dieser Serie (100)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books