Beat German

12 Fragen an Cary Crank

Beat / Hi Cary, lass uns doch wissen, warum du dein Studio so aufgebaut und eingerichtet hast?

Cary / Das war ein Prozess von etwa drei Jahren. Viel gekauft und wieder verkauft. Irgendwann hatte ich dann mein perfektes Setup gefunden, und seitdem kommt auch nichts mehr Neues hinzu. Das Studio ist etwas Moog-lastig (Sub37, Matriarch, Mother and DFAM), aber ich mag den Sound der Moogs eben sehr. Irgendwann leiste ich mir vielleicht mal einen Minimoog. Das Modularsystem hat lange gedauert, bis es fertig war. Aber ich liebe es und mache sehr viele abgefahrene Einzelsounds damit – dafür ist es einfach perfekt.

Wichtig war mir bei meinem Studio auch, dass ich jederzeit auf alle Synthesizer Zugriff habe. Mit dem Motu 828 X und einem Ferrofish Pulse 16

Sie lesen eine Vorschau, starten Sie ein Abonnement, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat German

Beat German3 min gelesen
Neue Sounds & Samples
Organic Dub Techno ist ein über 2,7 GB großer Sample-Koloss, der sich aus 864 Loops mit 124 BPM und 151 One-Shots zusammensetzt, darunter Atmos (20), Bässe (100), Gitarren (23), Clicks (23), Synths (157), Pads (62), sowie Drums mit und ohne Kick und
Beat German3 min gelesen
Test: GForce Axxess
Der ARP Axxe besaß zwar den gleichen kräftigen Grundsound wie sein berühmter großer Bruder, musste aber mit nur einem Oszillator auskommen. Dadurch fielen viele für den Odyssey so charakteristische Klangmöglichkeiten wie Hardsync, Ringmodulation und
Beat German1 min gelesen
Anhand Folgender Alben Könnt Ihr Einige Mix-Eigenschaften Selbst Nachhören Und Analysieren:
Dieses Album ist laut. Richtig Laut. Mit Loudness-Werten jenseits - 6 LUFS gehört es zu den lautesten Produktionen, die ich kenne. Allerdings ist gerade diese Lautheit hier nicht zufällig, sondern ganz bewusst als musikalisches Stilmittel eingesetzt.

Ähnlich Bücher & Hörbücher